Anatomie + Histologie, Arbeitsmedizin, Allgemeinmedizin, Augenheilkunde, Biochemie

Deutscher Ärztetag - Ärzte wollen medizinische Leistungen rationieren 1 Arzt beteiligt sich an dieser Diskussion , 93 Ärzte verfolgen diese Diskussion

Dr. ...
Dr. ...
FA für Innere Medizin, Kardiologie und Allgemeinmedizin
Berlin
In Ulm findet derzeit der 111. Deutsche Ärztetag statt.
Dabei heiß diskutiert: die Vergütung der Ärzte. Ärztepräsident Jörg-Dietrich Hoppe fordert 4,5 Milliarden Euro für die niedergelassenen Ärzte, um eine bessere und vor allem ausreichende Versorgung der Patienten sicherzustellen.
Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hält jedoch 2,5 Milliarden für ausreichend.
Zudem betont Schmidt, dass die Ärzte entscheiden müssen, was medizinisch notwendig ist. Die Ärzteschaft fordert hingegen, dass die Politik klar festlegen soll, welche Behandlung die Kassen bezahlen und welche nicht.

Wir möchten gern Ihre Meinung wissen!

1. Halten Sie die derzeitigen Ärztehonorare für ausreichend?

2. Befürchten Sie in Zukunft eine Verschlechterung der Patientenversorgung?

3. Soll die Politik festlegen, welche Behandlung von den Kassen bezahlt wird?

Ich stimme dem Kollegen vor mir bezüglich seiner Zukunftsprognose zu. Doch wie ließe sich diese Situation ändern? Der Ansatz, die Verteilung der Gelder zu verändern, scheint plausibel. Doch der ökonomische Druck, dem wir ausgesetzt sind, steigt stetig und wird schwierig zu unterbinden sein. Damit eine Klinik bestehen kann, muss sie sich als Unternehmen in das wirtschaftliche Treiben eingliedern. Deshalb ist es äußerst schwierig, eine Veränderung herbeizuführen- wo kann man anknüpfen? In unseren Teppichetagen wird letztendlich auch nur ausgeübt, was notwendig ist, um die Existenz zu erhalten und die Bilanzen zu optimieren.


Dr. ...
Dr. ...
FÄ für Kinder- und Jugendmedizin

Bitte aktualisieren! Ula Schmidt? Wer war das noch ml? Muss ich die im Jahr 2016 noch"kennen"??


Dr. ...
Dr. ...
FÄ für Kinder- und Jugendmedizin

Bitte aktualisieren! Ula Schmidt? Wer war das noch ml? Muss ich die im Jahr 2016 noch"kennen"??


Ce site est soutenu par:
Wir werden gefördert durch: